Syrische Rohkost-Mangoldrollen

Mangoldrollen:

Was im Orient eher ein Arme-Leute-Essen für diejenigen ist, die sich keinen Backofen leisten können, entpuppt sich bei genauerem Hinsehen als kleine Delikatesse, die in der Herstellung kann nicht so schwer ist.
Ihr braucht für die gefüllten Mangoldblätter:

  • ca. 10 große Mangoldblätter
  • 100 g  gekeimte Kichererbsen
  • 150 g eingeweichten Buchweizen
  • ½ Zwiebeln
  • 1 Lauch- oder Frühlingszwiebel
  • ca. 6 mittelgroße Tomaten
  • ½ Bund Petersilie
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Kreuzkümmel (von Sonnentor)
  • 2 EL Olivenöl
  • TahinIMGP2907

Für Sauce braucht ihr:

  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 TL Paprikapulver (von edelsüße Paprika von Sonnentor)
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Zitronensaft

Zubereitung:

Zwiebeln, Tomaten und Petersilie klein schneiden und in eine große Schüssel geben. Dazu gebt ihr die Kichererbsen, den Buchweizen, den Zitronensaft, den Kreuzkümmel und das Olivenöl. Am Ende alles gut durchmischen. Nun mixt ihr die Vinaigrette. Alle Zutaten in ein Mixer geben (Pürierstab geht auch), fertig ist die Sauce.

Danach entfernt ihr den Strunk der Mangoldblätter und breitet die großen Blätter vor euch aus. Bestreicht nun den Rand der Blätter mit Tahin. Das Tahin ist quasi Geschmacksgeber und Kleber der Rollen in einem. Gebt nun in die Mitte des Blattes die Füllung. Beträufelt die Füllung mit der Sauce und rollt danach das Blatt zusammen. Fertig ist die Mangoldrolle.

Guten Appetit!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s