Der Personal Blender und meine eigene Challenge

So, ich bin hier jetzt Gastbloggerin – ich traue mich nämlich an meine eigene Rohkost-Challenge! Vom 22.07 bis zum 10.08.13 werde ich mich dem Experiment anschließen und gucken, was es für mich bedeutet. Nachdem ich erst vor kurzen eine 30-tägige Vegan-Vollwertzeit absolviert habe, wurde ich von meiner lieben Familie in Ostfriesland angefixt. Und als ich den Personal Blender als vorzeitiges Geburtstagsgeschenk von allen zusammen bekommen habe, war für mich klar; das muss ich auch mal ausprobieren!

CIMG1212

Gastbloggerin Ebba startet ihr eigenes Rohkost-Experiment

Zur vegetarischen Ernährung kam ich als erste Ludwig schon als Kind und in jugendlichen Alter entwickelte ich recht schnell vegane Ambitionen, allerdings ausschließlich aus moralischen Gründen. Die Ernährungsumstellungen, die ich jetzt mache werden primär von meiner Neugier geleitet. Ich habe keinerlei Bücher darüber gelesen und mein Wissen über Rohkost beschränkt sich auf das, was man automatisch mitbekommt, wenn man in so einer Familie wie meiner aufwächst.

Gestern morgen gings los; ich bin erst am Sonntag wieder zu Hause angekommen und musste also einkaufen. Etwas planlos bin ich dann erstmal in den Bioladen um die Ecke und habe mich mit Bananen, Weintrauben, Aprikosen, Äpfeln, Kiwis, Erdbeeren und einer richtig schön reifen Mango eingedeckt. Insgesamt hab ich 18 Euro für Obst ausgegeben, von dem jetzt schon die Hälfte weg ist. Demnächst werd ich wohl nicht mehr alles im Bioladen kaufen. Ich hab mich mir dann einige – ich glaub es waren 4 – Smoothies über den Vormittag verteilt gemacht, zum einen weil sie einfach unglaublich lecker sind und zum anderen, weil ich die ganze Zeit Angst vor Hunger und/oder einem Fressflash hatte. Zur Arbeit hab ich mir dann Sicherheitshalber auch nochmal 2 mitgenommen und mich auf dem Weg noch mit 500g Nüssen eingedeckt. Das Resultat meines ersten Tages: Ich war den ganzen Tag richtig satt und schon so überfüttert, dass ich mir Abends noch nichtmal die Mango machen konnte, die ich mir extra aufbewahrt hab.

Heute muss ich mir dann noch Grünzeug anschaffen, das scheint ja ein elementarer Bestandteil eines guten Smoothies zu sein und auf meinem Balkon wächst nur eine kleine Minzpflanze, etwas Maggiekraut und Frauenmantel, alles nicht wirklich geeignet. Mal gucken was ich so finde!

…. übrigens; ich weiß nicht ob es an der Rohkost oder am Wetter liegt, aber ich bin heute um halb 7 super fit aufgewacht, obwohl ich gestern recht lang noch wach war und normalerweise auch gern bis 10 schlafe. Ich behalt das mal im Auge!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s