Dritter Tag

Der dritte Tag startete gut. Morgens bin ich entspannt aus dem Bett gefallen und hab mich erstmal über das miese Wetter geärgert. Die graue, regnerische und lauwarme Brühe vor meinem Fenster ist echt kein Zustand. Nordisch eben! Egal, es ging raus in den Garten. Das gestern neu bestellte Beet war reif um Grünkohl, Rote Beete und Petersilie einzupflanzen. Diese Pflanzaktion ist nach reiner Gärtnerlehre eigentlich ein bisschen zu spät im Jahr. Aber der Nutzgarten ist momentan mein zweites Experiment. Insofern macht es nix, wenn die Pflanzen nicht kommen. Ganz nach dem Motto: “Haben wir wieder was gelernt!”

Zumindest wurde es im Laufe des Tages etwas wärmer. So konnten Ute und ich eine gemeinsame 9 km Runde Joggen gehen.

Gegen Abend war ich deutlich unterzuckert, meine Stimmung sank absolut in den Keller. Das etwas zu späte  Abendessen hat es wieder auffangen können.

Womit die Überleitung zum Speiseplan des Tages gelungen wäre:

  • Das Frühstück bestand aus einem leckeren Orangen-Zitronen-Saft und einem Möhren-Apfelsalat mit Kokosnusswasser, Buchweizen und Hanfsamen.
  • Zum Mittag servierte der Chefkoch eine Möhren-Ingwer-Suppe mit Kapuzinerkresse und Kürbiskernen. Und zum Nachtisch haben wir uns einen Tropicana-Teller (klingt toll, heißt: etwas Banane, Kiwi, Ananas) gemacht.IMGP2369
  • Zum Abendessen gab es einen großen Wildkräuter-Sprossen-Salat.
  • Als Zwischenmahlzeiten gab es rohe Dattel-Nuss-Pralinen.

Mein heutiges Gewicht beträgt 74,3 kg.

Google+

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s